GEISSBERG 26 . Projektsteuerung . Planung . Bauleitung

Unser Projektportfolio umfasst schwerpunktmäßig die Projektsteuerung und Bauleitung von Hochbauten. Hier können wir auf eine 25-jährige Erfahrung in der Umsetzung von Bauprojekten aus den unterschiedlichsten Bereichen verweisen. Wir strukturieren und managen Ihre Projekte, von der ersten Idee bis zur Fertigstellung. Unser Team erstellt für Sie detaillierte Projekt - und Bauzeitenpläne und betreibt Ihr Dokumenten- sowie Kostenmanagement. Ob Sie Generalunternehmer, Bauträger, Investor, Planungsbüro oder privater Bauherr sind, wir würden uns freuen, in einem ersten Gespräch herauszufinden, wie wir Sie unterstützen dürfen.

top

Wohnen

Seepark, Stuttgart Möhringen

Neubau einer Wohnsiedlung mit gesamt 33 Mehrfamilienhäusern von jeweils 13-29 Wohneinheiten, Tiefgarage und die Erschließungsstraßen sowie Aussenanlagen des gesamten Gebiets. Es wurden über 500 Wohnungen mit ca. 550 Stellplätzen erstellt.

Auftrag. LBO-Gesamtbauleitung und Projektsteuerung.

top

Wohnanlage Hauptmannsreute, Stuttgart

Neubau von zwei Mehrfamilienwohnhäusern in der Stuttgarter Halbhöhenlage mit acht exklusiven Wohneinheiten.

Auftrag. Vom Generalübernehmer beauftragt mit der Projektleitung, Ausschreibung, Vergaben und Bauleitung.

top

Haus Schweizer, Friolzheim

Neubau eines Doppelhauses in Niedrigenergiebauweise mit Carportanlage und Schwimmteich. Das Haus wurde in Holzrahmenbauweise erstellt.

Auftrag. Alle Leistungsphasen der Architektur.

top

Haus Ittlinger, Weissach

Neubau eines Einfamilienhauses in Niedrigenergiebauweise als Holzhaus.

Auftrag. Alle Leistungsphasen der Architektur.

top

Bauvorhaben Wohnanlagen, Leonberg

Neubau von mehreren Wohnanlagen im Auftrag von verschiedenen Bauträgern.

Auftrag. Bearbeitung aller Leistungsphasen der Architektur, wie Grundlagenermittlung, Entwurf, Verkaufsunterlagen, Wohnflächenberechung, Baugesuch und Werkplanung.

top

Sanierung und Denkmalschutz

König von England, Kernsanierung, Stuttgart

Land Baden Württemberg, Kernsanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes mit Büro und Ladeneinheiten aus den 50er-Jahren.

Auftrag. Durchführung der Bauleitung für alle Gewerke im Roh- und Ausbau sowie Koordination der technischen Gewerke in Abstimmung mit den Fachbauleitern. Ausschreibung und Vergabe.

top

Wohngebäude Mörikestrasse , Stuttgart

Kernsanierung eines denkmalgeschützten Wohngebäudes aus dem späten 19.Jahrhundert.

Auftrag. Durchführung der Bauleitung für alle Gewerke im Roh- und Ausbau sowie Koordination der technischen Gewerke in Abstimmung mit den Fachbauleitern.

top

Turn und Festhalle, Gemeinde Nordheim

Das Gebäude wurde im Jahr 1953 durch freiwillige Arbeit der Gemeindebewohner erstellt. Durch das Angebot der staatlichen Konjunktur- und Förderprogramme hat sich die Gemeinde zu einer Kernsanierung entschlossen. Es erfolgten der Rückbau bis auf den Rohbau sowie ein anschließender kompletter Neuaufbau mit Neuinstallation der gesamten technischen Gebäudeausrüstung.

Auftrag. Durchführung der Bauleitung für alle Gewerke im Roh- und Ausbau sowie Koordination der technischen Gewerke in Abstimmung mit den Fachbauleitern.

top

Altbausanierung Bürogebäude W+G, Stuttgart

Bei dem zu bearbeitenden Bauvorhaben handelt es sich um ein Bürogebäude aus dem Jahr 1956. Das Gebäude gliedert sich in fünf Bürogeschosse und einen Bereich für PKW-Wartung mit mehreren Stellplätzen. Das Gebäude befand sich in einem dem Alter entsprechenden Zustand.

Durch verschiedene Umbaumaßnahmen im Laufe der letzten dreißig Jahre, wurden baurechtlich relevante Änderungen vorgenommen, die die weitere Nutzung des Gebäudes in der vorhandenen Form nicht mehr ermöglichten.

Auftrag:

  • Entwicklung eines Sanierungskonzeptes unter Berücksichtigung der zu erwartenden EnEV 2009 bauftragt
  • Detaillierte Grundlagenermittlung und Bestandsanalyse
  • Untersuchung des Brandschutzes
  • Abstimmung mit den Gutachtern
  • Ausarbeitung der Sanierungsalternativen in Zusammenarbeit mit einem Bauphysikbüro und den Fachingenieuren der technischen Gewerke
  • Entwicklung der notwendigen Details und die Ermittlung der Kosten für alle ausgearbeiteten Varianten
top

Sanierung von Altbauten

Verschiedene Mehrfamilienhäusern vornehmlich um die Jahrhundertwende 19./20. Jahrhundert, Teil- bzw. Kernsanierungen.

Auftrag. Begutachtung eventuell zu sanierender Objekte, Erstellung der Sanierungskonzepte mit Ausarbeitung einer Kalkulation der zu erwartenden Arbeiten, Betreuung der Bauträger und der Käufer, bauleitende Aufgaben, Überwachung und Koordination aller am Bau Beteiligten, Fach. Ing. und ausführenden Firmen.

top

EnBW, Esslingen

Kernsanierung eines ca. 12.000,00 m² großen Büro- und Veraltungsgebäudes aus dem Jahr 1979. Teilbeauftragungen für die Sanierung des Gebäudes.

Auftrag. Als Projektleiter vom Generalunternehmer beauftragt für die Koordination der gesamten Baumaßnahme von der Angebotserstellung bis zur Ausfühurng der beauftragten Teilleistungen.

top

Oldtimer-Restaurationsbetrieb, Haggenmiller, Leonberg

Umbau einer alten Lagerhalle für die Nutzung als Betrieb zur Restauration von Oldtimern.

Auftrag. Bearbeitet wurden der Entwurf mit Kalkulation der Umbaukosten, das Baugesuch mit entsprechender Abstimmung mit den Genehmigungsbehörden und der Bauherrschaft sowie das Erwirken der Baugenehmigung für den geplanten Umbau.

top

Industrie und Gewerbe

EnBW Flüssiggastanklager, Stuttgart

Betriebsgelände Gaissburg, Neubau eines Gastanklagers als Ersatz für den alten Gaskessel in Gaissburg.

Auftrag: Übernahme und Abschluss der Baumaßnahme als Projektleiter des Generalunternehmers, Bauüberwachung in Zusammenarbeit mit den technischen Abteilungen der EnBW, Entwicklung von Ausführungsdetails, Vergaben und Abnahmen.

top

ElringKlinger, Bietigheim

Neubau eines Büro- und Produktionsgebäudes für einen Zulieferer der Automobilindustrie.

Auftrag: Projektleiter für die Angebotserstellung und die Ausarbeitung eines kostengünstigeren Alternativentwurfs.

top

EnBW, Esslingen

Kernsanierung eines ca. 12.000,00 m² großen Büro- und Veraltungsgebäudes aus dem Jahr 1979. Teilbeauftragungen für die Sanierung des Gebäudes.

Auftrag: Als Projektleiter vom Generalunternehmer beauftragt für die Koordination der gesamten Baumaßnahme von der Angebotserstellung bis zur Ausfühurng der beauftragten Teilleistungen.

top

Hotel La Casa, Tübingen

Neubau eines Hotels mit ca. 40 Gästezimmern, Büroetage, Ferienwohnungen und zwei Wellnessbereichen mit Pools und Sauna.

Auftrag: Vom Generalübernehmer als Projektleiter für die gesamte schlüsselfertige Erstellung beauftragt.

top

EnBW Restmüllheizkraftwerk, Stuttgart-Münster.

Neubau von zwei Müllverbrennungskessel K21/22 im umgebenden Bestand.

Auftrag: Vom planenden Architekturbüro als Projektleiter für die Architekturplanung beauftragt.

top

WARNER Bros./Village Roadshow, Sterncenter, Sindelfingen

Neubau eines Multiplex-Kinos mit neun Kinosälen und ca. 2.000 Sitzplätzen. Das Multiplex-Kino wurde auf einem Einkaufszentrum, ca. 12,00m über Grund in mehreren Ebenen nach oben gebaut.

Auftrag: Beauftragt vom planenden Architekturbüro als Projektleiter für die gesamte Planung des Multiplex-Kinos sowie der baubegleitenden Bauüberwachung.

top

STERNCENTER, Sindelfingen, Kriegbaum / Metro

Neubau eines Einkaufszentrums mit zwei- bis dreigeschossiger Mall, Parkhaus sowie angegliedertem Multiplex-Kino und Gastronomie.

Auftrag: Vom planenden Architekturbüro für den Entwurf und die Überarbeitung des US- amerikanischen Grundentwurfes unter Berücksichtigung der bundesdeutschen Richtlinien und Vorschriften beauftragt. Entwurf und die endgültige Ausgestaltung für das Außenwerbekonzeptes, Vorschläge und Vorentwürfe für die Ladenflächen der Mieter H&M, BurgerKing, Volksbank, Bekleidungsunternehmen Vögele, REAL und diversen Gastronomieflächen.

top

Büro

Z-UP, Stuttgart

Das Gebäude wurde in der Heilbronner Strasse in Stuttgart neu erstellt. Es handelt sich hierbei um ein Bürogebäude mit mehreren Tiefgaragen. Auffälligstes Merkmal des Gebäudes ist die zweischalige Fassade im Neo-Retro-Look. Das Gebäude weißt auf einer Nutzfläche von 18.265 m² sieben Bürogeschosse in zwei Flügeln und drei Tiefgaragenebenen mit 163 Stellplätzen auf.

Auftrag: Projektleitender und verantwortlicher LBO-Bauleiter für alle Gewerke.

top

ElringKlinger, Bietigheim

Neubau eines Büro- und Produktionsgebäudes für einen Zulieferer der Automobilindustrie.

Auftrag: Projektleiter für die Angebotserstellung und die Ausarbeitung eines kostengünstigeren Alternativentwurfs.

top

Verwaltungsgebäude Kranstraße, Stuttgart

Kernsanierung eines Bürohauses aus der Mitte der siebziger Jahre.

Auftrag: Projektleiter für alle Leistungsphasen der HOAI.

top

Projekte chronologisch

2012 - heute

Wohnsiedlung Seepark

Neubau einer Wohnsiedlung mit gesamt 33 Mehrfamilienhäusern von jeweils 13-29 Wohneinheiten sowie einer Tiefgarage und der Aussenanlagen des gesamten Gebiets. Das Gesamtvolumen beträgt über 500 Wohnungen mit ca. 550 Stellplätzen.

Leistungen: Auftrag. Verantwortliche Gesamtbauleitung und Projektsteuerung.

2011/2012

Kernsanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes mit Büro und Ladeneinheiten aus den 50er-Jahren.

Leistungen: Auftrag. Durchführung der Bauleitung für alle Gewerke im Roh- und Ausbau sowie Koordination der technischen Gewerke in Abstimmung mit den Fachbauleitern. .Ausschreibung und Vergabe. Abschluss der Baumaßnahme mit Dokumentation entsprechend HOAI LPH 9.

2010/2011

Wohngebäude Mörikestrasse 5, Stuttgart

Kernsanierung eines denkmalgeschützten Wohngebäudesaus dem späten 19.Jahrhundert.

Leistungen: Auftrag. Durchführung der Bauleitung für alle Gewerke im Roh- und Ausbau sowie Koordination der technischen Gewerke in Abstimmung mit den Fachbauleitern.

2009/2010

Turn und Festhalle, Nordheim

Bauvorhaben Gemeindehalle Nordheim. Das Gebäude wurde im Jahr 1953 durch freiwillige Arbeit der Gemeindebewohner erstellt. Durch das Angebot der staatlichen Konjunktur- und Förderprogramme hat sich die Gemeinde zu einer Kernsanierung entschlossen. Es erfolgten der Rückbau bis auf den Rohbau sowie ein anschließender kompletter Neuaufbau mit Neuinstallation der gesamten technischen Gebäudeausrüstung.

Leistungen: Auftrag. Durchführung der Bauleitung für alle Gewerke im Roh- und Ausbau sowie Koordination der technischen Gewerke in Abstimmung mit den Fachbauleitern. Hierzu gehörte die Leitung der wöchentlichen Bau-Jour-Fixe, ebenso wie die Abstimmung der jeweiligen Baumaßnahmen mit dem Bauherrn. Das Erarbeiten von gestalterischen und technischen Lösungen, als auch das Herbeiführen der Nutzungsfreigaben für die Gesamtbaumaßnahme, die Abnahmen, teilweise in Zusammenarbeit mit der Bauherrschaft, die Rechnungsprüfung, und der Abschluss der Baumaßnahme mit Dokumentation entsprechend HOAI LPH 9.

2008/2009

Z-UP, Neubau Bürogebäude

Bauvorhaben Z-UP, Stuttgart. Das Gebäude wurde in der Heilbronner Strasse in Stuttgart neu erstellt. Es handelt sich hierbei um ein Bürogebäude mit mehreren Tiefgaragen. Auffälligstes Merkmal des Gebäudes ist die zweischalige Fassade im Neo-Retro-Look. Das Gebäude weißt auf einer Nutzfläche von 18.265 m² sieben Bürogeschosse in zwei Flügeln und drei Tiefgaragenebenen mit 163 Stellplätzen auf.

Leistungen: Auftrag. Projektleitender und verantwortlicher LBO-Bauleiter für alle Gewerke. Der Auftrag wurde kurz vor Abschluss der Rohbauarbeiten übernommen. Die Herausforderung dieses Auftrags war die fristgerechte Fertigstellung der gesamten Baumaßnahme und die termingerechte Übergabe an den Investor und die Mieter. Neben dem Leiten der wöchentlichen Bau-Jour-Fixe, war auch die Abstimmung der Baumaßnahmen mit der Bauherrschaft, das Erarbeiten von technischen und gestalterischen Lösungen mit den planenden Architekten und Fachplanern die teilweise noch notwendige Durchführung der Vergabegespräche Teil der übertragenen Aufgaben. Weiter musste die Baumaßnahme mit dem zuständigen Baurechtsamt abgestimmt werden. Das Herbeiführen der Nutzungsfreigaben für die Gesamtbaumaßnahme, gehörte hier ebenso zum Aufgabenspektrum, wie die Abnahmen mit den Vertretern des Investors und den Mietern, die Rechnungsprüfung und die Firmenabnahmen.

2008/2009

Altbausanierung Bürogebäude, Stuttgart

Bauvorhaben. Bei dem zu bearbeitenden Bauvorhaben handelt es sich um ein Bürogebäude aus dem Jahr 1956. Das Gebäude gliedert sich in fünf Bürogeschosse und einen Bereich für PKW-Wartung mit mehreren Stellplätzen. Das Gebäude befand sich in einem dem Alter entsprechenden Zustand. Durch verschiedene Umbaumaßnahmen im Laufe der letzten dreißig Jahre, wurden baurechtlich relevante Änderungen vorgenommen, die die weitere Nutzung des Gebäudes in der vorhandenen Form nicht mehr ermöglichten.

Leistungen: Auftrag, Entwicklung eines Sanierungskonzeptes unter Berücksichtigung der zu erwartenden EnEV 2009. Es wurde eine detaillierte Grundlagenermittlung und Bestandsanalyse durchgeführt. Hierzu gehörte ebenso die Untersuchung des Brandschutzes und Abstimmung mit den Gutachtern, wie auch die Ausarbeitung der Sanierungsalternativen in Zusammenarbeit mit einem Bauphysikbüro und den Fachingenieuren der technischen Gewerke, die Entwicklung der notwendigen Details und die Ermittlung der Kosten für alle ausgearbeiteten Varianten.

2008

Bauvorhaben ElringKlinger, Bietigheim, Neubau eines Büro- und Produktionsgebäude für einen Zulieferer der Automobilindustrie.

Leistungen: Auftrag. Projektleiter für die Angebotserstellung und die Ausarbeitung eines kostengünstigeren Alternativentwurfs. Zum Aufgabenspektrum gehörte die Koordination der an der Angebotserarbeitung beteiligten Planer und Kalkulatoren, die Vertragsprüfung und die Zusammenführung der Ergebnisse. Als Ansprechpartner für die Bauherrschaft lagen im Verantwortungsbereich weiter die Vorstellung und Abstimmung der erarbeiteten Lösungen und Alternativen sowie die entsprechenden Vertragsverhandlungen für den Gesamtauftrag als Generalübernehmer Schlüsselfertig.

2008

Bauvorhaben EnBW, Esslingen, Kernsanierung eines ca. 12.000,00 m² großen Büro- und Veraltungsgebäudes aus dem Jahr 1979. Geplant war die komplette Sanierung des Gebäudes mit einem Rückbau bis auf den Rohbau sowie anschließendem Neuaufbau. Es erfolgte die Teilbeauftragung der Abbrucharbeiten als separates Los.

Leistungen: Auftrag. Als Projektleiter vom Generalunternehmer beauftragt für die Koordination der gesamten Baumaßnahme. Für die Gesamtbaumaßnahme wurde ein Generalübernehmer-Angebot erstellt. Hier gehörten die Koordination der Kalkulatoren, die Vertragsprüfung sowie die Teilnahme an den Vergabegesprächen mit der Bauherrschaft zum Aufgabengebiet. Nach Teilbeauftragung der Abbrucharbeiten durch die EnBW wurde die Vergabe von BauLeistungen, das Erstellen von Terminplänen, die Koordination der technischen Gewerke, Bauleitung, Rechnungsprüfung und Durchführung der Abnahmen bearbeitet. Als Ansprechpartner für die Bauherrschaft gehörte es zu den Aufgabengebieten die Vertrags- und Nachtragsverhandlungen sowie die Abnahmen mit der Bauherrschaft durchzuführen.

2007/2008

Diverse Bauträger, Stuttgart

Bauvorhaben Sanierung von Altbauten, verschiedene Mehrfamilienhäusern vornehmlich um die Jahrhundertwende 19./20. Jahrhundert, Teil- bzw. Kernsanierungen.

Leistungen: Auftrag. Begutachtung eventuell zu sanierender Objekte, Erstellung der Sanierungskonzepte mit Ausarbeitung einer Kalkulation der zu erwartenden Arbeiten, Betreuung der Bauträger und der Käufer, bauleitende Aufgaben, Überwachung und Koordination aller am Bau Beteiligten, Fach. Ing. und ausführenden Firmen.

2006/2007

Bauvorhaben Mehrfamilienhaus-Wohnanlagen, Stuttgart. Neubau von Mehrfamilienwohnhäusern in der Stuttgarter Halbhöhenlage, als Neubau von sehr hochwertigen Wohnanlagen mit exklusiven Wohneinheiten im Auftrag von Bauträgern.

Leistungen: Auftrag. Vom Generalübernehmer beauftragt mit der Projektleitung. Zu den Aufgaben gehörten neben dem Erarbeiten von technischen Lösungen mit den planenden Architekten und Fachplanern, die Ausschreibung und Durchführung der Firmenvergaben, die Bauleitung sowie die Rechnungsprüfung und die Firmenabnahmen. Als Ansprechpartner für die Bauherrschaft lag es auch im Verantwortungsbereich die Abstimmung der Baumaßnahmen mit den Wohnungskäufern, bzw. dem Bauträger und den entsprechenden Innenarchitekten durchzuführen. Nach den Abnahmen durch den Bauträger und die Käufer, war die Nachbetreuung der Anlagen, auch als Ansprechpartner für die Bewohner über einen längeren Zeitraum selbstverständlich.

2005/2006

Bauvorhaben Hotel La Casa, Hechinger Straße, Tübingen. Neubau eines Hotels mit ca. 40 Gästezimmern, Büroetage, Ferienwohnungen und zwei Wellnessbereichen mit Pools und Sauna. Das gesamte Hotel ist in einem spanischen Baustil gehalten. Die Bauherrschaft waren gleichzeitig die planenden Architekten, die Investoren und die Betreiber.

Leistungen: Auftrag. Vom Generalübernehmer als Projektleiter für die gesamte schlüsselfertige Erstellung beauftragt. Zum Aufgabengebiet gehörte die Mitarbeit in der Angebotserstellung und der Abstimmung mit der Bauherrschaft, die Überarbeitung der Architektenwerkpläne in Abstimmung mit den planenden Architekten, die Ausarbeitung von Ausführungsdetails, Erstellen von Terminplänen, Koordination Ausschreibung aller Gewerke und das Führen der technischen und kaufmännischen Vergabegespräche, die Bauleitung für alle Gewerke sowie des technischen Ausbaus in Abstimmung mit den Fachbauleitern, das Leiten der wöchentlichen Bau-Jour-Fixe, Rechnungsprüfung und Firmenabnahmen.

2005

Bauvorhaben EnBW Flüssiggastanklager, Stuttgart, Betriebsgelände Gaissburg, Neubau eines Gastanklagers als Ersatz für den alten Gaskessel in Gaissburg.

Leistungen: Auftrag, Übernahme und Abschluss der Baumaßnahme als Projektleiter des Generalunternehmers, Bauüberwachung in Zusammenarbeit mit den technischen Abteilungen der EnBW, Entwicklung von Ausführungsdetails, Vergaben und Abnahmen.

1999-2003/2005

Bauvorhaben EnBW Restmüllheizkraftwerk, Stuttgart-Münster. Neubau von zwei Müllverbrennungskessel K21/22 im umgebenden Bestand. Um die zu erwartenden Müllmengen in Stuttgart und Umgebung auch weiter verarbeiten zu können, waren zum alten Kessel K26 noch der Neubau zweier neuer Kessel sowie die Erweiterung der Müllbunker notwendig.

Leistungen: Auftrag. Vom planenden Architekturbüro als Projektleiter für die Architekturplanung beauftragt. Aufgabe war die Fortführung der EnBW-Planung in den LPH 3-5, die Grundlagenermittlung in Abstimmung mit der Bauabteilung der EnBW für weitere flankierende Baumaßnahmen, die hierzu notwendigen Bauaufnahmen im Bestand, die Abstimmung mit den Fachplanern im Rahmen der Koordinationspflicht des Architekten während der Werkplanung, Erstellen von CAD-Plänen

Bauvorhaben CARL SPAETER GmbH, Stahlhandelsgesellschaft, Höpfigheimer Straße, Bietigheim, teilweise Abriss und Umbau von bestehenden Lagerhallen für Stahlhandel und Produktion

Auftrag. Projektleiter, Grundlagenermittlung, Entwurf, Kostenkalkulation, Baugesuch, Werkplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung, Bauüberwachung, alle Leistungsphasen der HOAI außer Phase 9.

Software: CAD Nemetschek, AVA Nemetschek

2003

Sanierung von Wohnanlagen, verschiedenen Kleinaufträge im Bereich der Altbausanierung.

2002/2003

Verwaltungsgebäude, Kranstraße, Stuttgart Weilimdorf

Das Bürohaus wurde Mitte der siebziger Jahre erstellt. Obwohl das gesamte Gebäude in einem gepflegten Zustand war, wurde aus Gründen der besseren Vermietung eine Kernsanierung beauftragt. Dies beinhaltete den Rückbau bis Rohbau, den Neuaufbau der Fassade, Demontage und Erneuerung der gesamten technischen Einbauten sowie die Neuausführung des kompletten Innenausbaus.

Auftrag. Projektleiter für alle Leistungsphasen der HOAI, Entwurf, Kalkulation, Abstimmung mit der Bauherrschaft, Werkplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung, Bauleitung für alle Gewerke, wie auch des technischen Ausbaus in Abstimmung mit den Fachbauleitern, Rechnungsprüfung und Firmenabnahmen.

Software: CAD Nemetschek, AVA Nemetschek

2001/2003

Haus Schweizer, Am Geissberg, Friolzheim

Bauvorhaben. Privathaus. Neubau eines Doppelhauses in Niedrigenergiebauweise mit Carportanlage und Schwimmteich. Der Bebauungsplan für das Grundstück sah eine Villenbebauung vor mit der Möglichkeit der Ausführung einer Einliegerwohnung. Vorraussetzung für die Genehmigung als Doppelhaus war, dass die Gebäudeanmutung einem Einfamilienhaus, und damit der umgebenden Bebauung entspricht. Das Haus wurde in Holzrahmenbauweise erstellt. Wände und Dach wurden aufwendig gedämmt. Die gesamte Konstruktion wurde diffusionsoffen mit einer hinterlüfteten Fassade geplant und ausgeführt. Der Heizenergieverbrauch beträgt im Schnitt ca. 35 kwh/a/m².

Leistungen: Auftrag. Alle Leistungsphasen der Architektur. Über einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren wurden mehrere Grundstücke untersucht und beplant. Teilweise wurden Bauvoranfragen eingereicht. Neben der Planung des Hauses und der Bauleitung wurde über ca. ein Jahr auch der Innenausbau weitestgehend in Eigenleistung durchgeführt.

Software: CAD Nemetschek, AVA Nemetschek

1998/2001

Für das Büro wurden verschiedene Projekte architektonisch entwickelt und betreut. Unter anderem wurden Konzepte für Neubauten der Stahlhandelsgesellschaft Carl Spaeter GmbH, des Möbelhauses Wössner, des Maschinenbauer Schmid und Wezel sowie mehrere kleinere Objekte ausgearbeitet.

Im Auftrag verschiedener Generalunternehmer wurden Kalkulationen und Ausschreibungen für Angebote und Baumaßnahmen der Firmen STIEHL, Waiblingen, diverse Autohäuser für DAIMLERCHRYSLER, verschiedene Gebäude für den Flughafen Stuttgart, MediaForum am UFA-Palast, EnBW, RMHKW, Restmüllheizkraftwerk erstellt.

Bauvorhaben Feinschmeckerhaus Maulick, Illingen, Neubau einer Metzgerei mit eigener Herstellung und Partyservice, mehrere Ladenflächen sowie Wohnungen.

Bauvorhaben FESTO, Rechbergstraße, Denkendorf, Bürogebäude für Verwaltung und Entwicklung, , Kernsanierung, Rückbau bis Rohbau, Neuaufbau Fassade, TGA sowie kompletter Innenausbau

Leistungen: Auftrag. Werkplanung, Ausschreibung, Kalkulation, Bauüberwachung und Abrechung. Weiter wurden in diesem Zeitraum kleinere Büroflächen bzw. Labore für die Firmen Bosch und Sony ausgebaut, die bauleitend überwacht wurden.

Software: CAD Nemetschek, AVA Nemetschek

1996

Kfz-Werkstatt Haggenmiller, Berliner Straße, Leonberg

Bauvorhaben Oldtimer-Restaurationsbetrieb, Leonberg, die auf Wartung und Restauration von alten Volvos spezialisierte Werkstatt hatte ihren Betrieb in einer alten Lagerhalle eingerichtet. Durch behördliche Auflagen wurde es notwendig, diese alte Lagerhalle komplett umzubauen und den neuesten Vorschriften und Richtlinien für Kfz-Werkstätten anzupassen.

Leistungen: Auftrag. Alle Leistungsphasen der HOAI, Entwurf, Baugesuch, Werkplanung, Ausschreibung, Bauleitung, Einarbeitung in die Thematik Holzbau, erstes Holzbauprojekt.

Software: CAD SPIRIT

1995/1998

STERNCENTER

Bauvorhaben WARNER Bros./Village Roadshow, Sterncenter, Sindelfingen, auf dem geplanten Neubau des Sterncenters, einem Einkaufszentrum mit Mallcharakter, war als weitere Attraktion ein Multiplex – Kinos mit neun Kinosälen und ca. 2.000 Sitzplätzen geplant. Das Multiplex-Kino sollte auf dem eigentlichen Einkaufszentrum, ca. 12,00m über Grund in mehreren Ebenen nach oben gebaut werden.

Leistungen: Auftrag. Beauftragung vom planenden Architekturbüro als Projektleiter für die gesamte Planung des Multiplexkinos auf dem Einkaufszentrum, Grundlagenermittlung, Entwurf, Baugesuch, Werkplanung in Abstimmung mit den TGA-Fachplanern und den Architekten der Mietern Warner Bros, später Village Roadshow, hier im besonderen die Integration der CI in die vorliegende Planung, Detailplanung der Kinosäle und Projektionstechnik am CAD und Koordination der Mitarbeiter für die Ausführungsplanung. Weiter war eine baubegleitende Bauüberwachung notwendig.

Software: CAD SPIRIT

1995/1998

STERNCENTER

Bauvorhaben STERNCENTER, Sindelfingen, Kriegbaum / Metro, Neubau eines Einkaufszentrums mit zwei- bis dreigeschossiger Mall, Parkhaus sowie angegliedertem Multiplex – Kino und Gastronomie.

Leistungen: Auftrag. Vom planenden Architekturbüro für den Entwurf und die Überarbeitung des US – amerikanischen Grundentwurfes unter Berücksichtigung der bundesdeutschen Richtlinien und Vorschriften beauftragt. Dies beinhaltete unter anderem auch den Neuentwurf aller Fassaden und Dächer sowie die komplette Neugestaltung der verschiedenen Eingänge, der Mall und Mallausgestaltung, der Außenanlagen, des Food-Court im Untergeschoss sowie die Neugestaltung der kompletten Anlieferung. Weiter wurde ein Entwurf und die endgültige Ausgestaltung für das Außenwerbekonzeptes erarbeitet, ebenso wie Vorschläge und Vorentwürfe für die Ladenflächen der Mieter H&M, BurgerKing, Volksbank, Bekleidungsunternehmen Vögele, REAL und diversen Gastronomieflächen. Im Rahmen des Baufortschritts kamen noch die Abstimmung mit den ausführenden Firmen, die Freigabe der Montagezeichnungen sowie die Bauüberwachung hinzu.

Software: CAD SPIRIT

1995

Leistungen: Sanierung von Mehrfamilienwohnhäusern der Jahrhundertwende in Leipzig für diverse Bauträger; Grundlagenermittlung, Entwurf- und Baugesuchsbearbeitung, Werkplanung

Software: CAD SPIRIT

1992/1995

Bauvorhaben Wohnanlagen, Leonberg, Neubau von mehreren Wohnanlagen im Auftrag von verschiedenen Bauträgern.

Leistungen: Auftrag. Bearbeitung aller Leistungsphasen der Architektur, wie Grundlagenermittlung, Entwurf, Verkaufsunterlagen, Wohnflächenberechung, Baugesuch und Werkplanung.

Schon nach kurzer Zeit wurden auch bauleitende Aufgaben mit der Bearbeitung von eigenen Projekten übertragen. Das erste Objekt das bauleitend betreut wurde war eine Wohnanlage mit 18 Wohneinheiten in der Gebersheimer Strasse in Leonberg.

Software: CAD - Ausbildung auf SPIRIT, mehrere Kurse bei HD-PLAN GmbH & Co. KG, Rottenburg

top

Kontakt

Map

Kontakt & Impressum

Ralph Schweizer

Am Geissberg 26

71292 Friolzheim

Telefon . 07044 . 915463 . Mobil . 0176 . 32756143

Web . www.geissberg-26.de

Mail .

UST ID . DE72 534 610 846

top